Tabula rasa – Und was jetzt?

Tabula rasa – Und was jetzt?

„Wir wollen also annehmen, die Seele sei, wie man sagt, ein weisses, unbeschriebenes Blatt Papier, ohne irgend welche Vorstellungen; wie wird sie nun damit versorgt? Woher kommt sie zu dem grossen Vorrat, welche die geschäftige und ungebundene Phantasie des Menschen darauf in beinah endloser Mannichfaltigkeit verzeichnet hat? Woher hat sie all den Stoff für die Vernunft und das Wissen? Ich antworte darauf mit einem Worte: Von der Erfahrung…“ John Locke.

In Wirklichkeit ist es nichts weiter als eine Art einfacher „Neustart“, oder wie früher in der Schule, die Tafel wischen, oder gar ein beschriebenes Blatt ausreissen und ein neues, leeres Blatt beginnen… Klingt einfach, nicht wahr?

Ohne die Theorien des oben genannten englischen Philosophen und seinen Empirismus mit einer klaren mechanistischen Auffassung des Menschen zu diskutieren oder zu bekräftigen, habe ich persönlich immer versucht, die Gedanken anderer Zeiten auf unsere Zeit zu übertragen. In diesem Fall müssen wir zunächst berücksichtigen, dass es sich nicht lohnt, sie zu löschen, sondern dass wir zurückspulen müssen. Mit anderen Worten, damit der Neustart oder Neuanfang erfolgreich ist, müssen wir auf das zurückgreifen, was wir heute als „Reverse Engineering“ bezeichnen. Sowohl auf psychologischer als auch auf erkenntnistheoretischer Ebene. Dies beinhaltet eine Analyse von allem, was uns zu der Situation geführt hat, die wir ändern möchten, und eine Bewertung dessen, was für uns von Wert und Nutzen war, um alles zu verwerfen, was nicht war, und somit in der Lage zu sein, von „vorne“ zu beginnen. Nicht von Grund auf neu, da wir den großen Vorteil haben, zu wissen, was uns wert war und was wir in Zukunft vermeiden sollten.

Nur dann können wir bestätigen, dass wir uns durch veränderte Erfahrungen als Menschen verändern werden.

Das Ändern und „Resignifizieren“ von Erfahrungen kann manchmal ein frustrierendes, schmerzhaftes und oft nicht realisiertes Unterfangen sein. In vielen Fällen scheitern wir daran, weil es an Bewusstsein, Aufmerksamkeit, Schulung, Bewertung und angemessener Kommunikation mangelt. Alles Faktoren, die in unserer eigenen Verantwortung und in unserem Handlungsfeld liegen.

Deine Ergebnisse sind eine direkte Folge Deiner Handlungen, und diese wiederum haben ihren Ursprung in Deinen Entscheidungen, die nicht nur bedingt sind, sondern auch von Deiner Perspektive bestimmt werden, die nichts anderes als ein Spiegelbild dessen ist, wovon Du Dir bewusst bist.

Wenn Du Dich mit diesem Thema befassen und mehr erfahren möchtest, wie Du Erfahrungen „Ändern und „Resignifizieren“ kannst, lade ich Dich ein loszulegen Direkt auf den Punkt.

Ich bin mir bewusst, dass Du keine Zeit zu verschwenden hast. Um keinen der Inhalte (von denen einige exklusiv für die Newsletter sind) zu verpassen und Dich auf Wunsch an einer privaten Community des existenziellen Dialogs zu beteiligen, abonniere die Newsletter über das Kontaktformular. Du kannst Dich jederzeit und unverbindlich abmelden.

Wenn Du mehr über mich, die Herangehensweise an die Arbeit oder die Programme erfahren möchtest, zögere bitte nicht, mich zu kontaktieren. Vielen Dank und bis bald.

BS

Me considero simplemente una persona inquieta, curiosa, con algunas virtudes y muchos defectos.

Schreibe einen Kommentar

Ver más

  • Responsable: Bernhard Schieber.
  • Finalidad:  Moderar los comentarios.
  • Legitimación:  Por consentimiento del interesado.
  • Destinatarios y encargados de tratamiento:  No se ceden o comunican datos a terceros para prestar este servicio. El Titular ha contratado los servicios de alojamiento web a 1&1 IONOS España que actúa como encargado de tratamiento.
  • Derechos: Acceder, rectificar y suprimir los datos.
  • Información Adicional: Puede consultar la información detallada en la Política de Privacidad.