Schattengesellschaft – Erster Teil

Schattengesellschaft – Erster Teil

Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.” Stephen Hawking.

Es ist kaum ein Monat vergangen, seit ich wieder online bin und ich wollte meine Eindrücke festhalten. Und nein, ich beziehe mich weder auf das Buch „Die Gesellschaft der Schatten“ von Otto Alexander Brug aus dem Jahr 2018 noch auf den Artikel „Gesellschaft der Schatten“. von Enrique del Río González, veröffentlicht am 13. Oktober 2020 in „El Universal“.

Mit „Schattengesellschaft“ möchte ich meine Rückkehr in diese Parallelwelt beschreiben, in die Welt der Konnektivität und Verbindung oder vielmehr der absoluten Trennung, die für mich manchmal das „Alter Mundus“, die digitale Welt oder Zivilisation darstellt.

Nachdem ich mehr als drei Jahre offline war und nach der enormen Isolation, die wir seit Anfang letzten Jahres erlebt haben, habe ich mich in der digitalen Welt „wieder integriert“, „wieder verbunden“ und „wieder eingetaucht“. Sofort ist mir ein anderer „Klassiker“ der Philosophie in Erinnerung geblieben, Platons Höhlengleichnis und insbesondere seine Rückkehr dorthin…

Meine eigene „Rückkehr in die Höhle“ ist eine freiwillige Handlung, die auf einer bewussten Entscheidung und Wahl beruht, eine Rückkehr zum Wandel, das Brechen von Paradigmen auf persönlicher und individueller Ebene.

Wir leben in einer Gesellschaft von Schatten, Lügen und Täuschungen, in der wie in dem Gleichnis diejenigen, die versuchen, die Situation zu verbessern, mit Unglauben, Verachtung, Feindseligkeit und Unwissenheit behandelt werden. Im Gegensatz zu dem, was Platon beschrieben hat: „Wenn jemand versucht hat, sie zu lösen und sie nach oben zu bringen…“ (Platon, Republik, Buch VII), denke ich, dass diese Befreiung freiwillig und von Innen heraus als Ergebnis einer persönlichen Entscheidung erfolgen muss. So wie der befreite Gefangene auf eigene Faust zur Entdeckung kam, müssen wir Menschen, jeder von uns, unsere eigene Befreiung und Transzendenz wollen und erreichen.

Die Rückkehr besteht für jeden von uns darin, zu erwachen, neue Ideen finden und zu verbreiten sowie bestimmte Dogmen in Frage zu stellen. Diese sollten nicht auferlegt werden, auch wenn wir die moralische Verpflichtung haben, sie zu teilen … es ist eine Allegorie über die Realität unseres Wissens, unserer Emotionen, unserer Werte und ja, unseres eigenen Gewissens. Nur dann können wir bestätigen, dass wir uns als Menschen verändern und über unsere Schatten springen werden.

Fortsetzung folgt…

Erwachen und über den eigenen Schatten springen“ kann manchmal ein frustrierendes, schmerzhaftes und oft nicht realisiertes Unterfangen sein. In vielen Fällen scheitern wir daran, weil es an Bewusstsein, Aufmerksamkeit, Schulung, Bewertung und angemessener Kommunikation mangelt. Alles Faktoren, die in unserer eigenen Verantwortung und in unserem Handlungsfeld liegen.

Deine Ergebnisse sind eine direkte Folge Deiner Handlungen, und diese wiederum haben ihren Ursprung in Deinen Entscheidungen, die nicht nur bedingt sind, sondern auch von Deiner Perspektive bestimmt werden, die nichts anderes als ein Spiegelbild dessen ist, wovon Du Dir bewusst bist.

Wenn Du Dich mit diesem Thema befassen und lernen möchtest, „aufzuwachen und über Deinen Schatten zu springen„, lade ich Dich ein, loszulegen. Direkt auf den Punkt.

Ich bin mir bewusst, dass Du keine Zeit zu verschwenden hast. Um keinen der Inhalte (von denen einige exklusiv für die Newsletter sind) zu verpassen und Dich auf Wunsch an einer privaten Community des existenziellen Dialogs zu beteiligen, abonniere die Newsletter über das Kontaktformular. Du kannst Dich jederzeit und unverbindlich abmelden. Wenn Du mehr über mich, die Herangehensweise an die Arbeit oder die Programme erfahren möchtest, zögere bitte nicht, mich zu kontaktieren. Vielen Dank und bis bald.

BS

Me considero simplemente una persona inquieta, curiosa, con algunas virtudes y muchos defectos.

Schreibe einen Kommentar

Ver más

  • Responsable: Bernhard Schieber.
  • Finalidad:  Moderar los comentarios.
  • Legitimación:  Por consentimiento del interesado.
  • Destinatarios y encargados de tratamiento:  No se ceden o comunican datos a terceros para prestar este servicio. El Titular ha contratado los servicios de alojamiento web a 1&1 IONOS España que actúa como encargado de tratamiento.
  • Derechos: Acceder, rectificar y suprimir los datos.
  • Información Adicional: Puede consultar la información detallada en la Política de Privacidad.